presse.svg

Presse & Medien

Banner Presse und Medien

Herausforderungen

In der Funk & Fern­seh-Bran­che hat in den letzten Jahren eine Digitalisierung in der Form stattgefunden, dass klassische Tech­nik-Auf­ga­ben immer mehr in die IT verlagert werden. Für Aufgaben, die bis vor kurzem noch durch Techniker vor Ort mit Spe­zial-Hard- und -Soft­ware erbracht wurden, wie z.B. die Auswahl des zu sendenden Kamerabildes oder das Abmischen der Tonspur via großer Mischpulte, wird mittlerweile Standard-Software eingesetzt, sogenannte Commodities. Die Software-Lösungen werden zunehmend von IT-Mitarbeitern bedient, häufig sogar remote.

Verlagerung traditioneller Sendetechnik-Aufgaben bei Funk & Fernsehen in die IT

Doch nicht nur technische Aufgaben werden von „vor Ort“ ins Studio verlagert, auch klassische redaktionelle Aufgaben wie z.B. das Kommentieren bei sportlichen Großveranstaltungen erfolgen mittlerweile aufgrund von der großen Anzahl zur Verfügung stehender Kameraperspektiven immer öfter remote aus dem Studio.

Teilweise werden redaktionelle Aufgaben sogar dem Zuschauer überlassen, indem er sich seine gewünchte Persektive, sprich das entsprechende Kamerabild selbst auswählen kann, entweder live oder in der Wiederholung. Auch der Zeitpunkt der gesamten Übertragung kann bei den Streamingdiensten im Internet sowieso, aber zunehmend auch bei den klassischne Radio-und Fernsehsendern zunehmend individuell bestimmt werden, indem verpasste Sendungen jederzeit aus der Mediathek abrufbar sind.

Hierbei spielen auch zunehmend Si­cher­heits- und Komprimierungsaspekte bei der Übertragung der Sendedaten eine wichtige Rolle. Dieser technische Wandel bei Funk & Fernsehen stellt insbesondere die IT vor neue Herausforderungen für die Auswahl, Installation, Konfiguration und den Betrieb entsprechender Software und Technologien.

Unsere Branchenerfahrung

Unsere Branchenerfahrung

 

 

Aufgabenverlagerung in die IT · Themen der Datenübertragung

Wir haben in der Vergangenheit sowohl öf­fent­lich-recht­li­che Rund­funk- und Fernsehanstalten als auch private IT-Dienst­leis­ter im Bereich Presse & Medien beraten.

Unsere Projekte lagen einerseits im Umfeld der Aufgabenverlagerung in die IT, beginnend bei der Prozessdefinition über die Softwareausschreibung und -aus­wahl bis hin zur Inbetriebnahme mit Installation, Konfiguration und Übergang in den Regelbetrieb.

Andereseits waren wir im Bereich der IT-Dienst­leis­ter schwerpunktmäßig mit Themen der Datenübertragung und der sich daraus ergebenden Anforderungen an die Se­curity-Kon­zepte hinsichtlich Zugriffssicherheit, Datenverschlüsselung, -kom­primie­rung und -rou­ting via Satellit oder Internet betraut.

Ihre Ansprechpartner

Portrait Stefan Mainz

Stefan Mainz

Partner

|

Portrait Till Oppermann

Till Oppermann

Partner

|