retail.svg

Retail

Banner Retail

Was die Branche bewegt ...

Der Einzelhandel muss dem Kunden ein immer besseres Einkaufserlebnis bieten und ihn stärker binden. Das weite Gebiet des Marketings, der Online-Ansprache des Kunden, neuer Store-Kon­zep­te, Kundenbindungsprogramme sowie nahtloser und kanalübergreifender Auslieferungswege ist die eine Seite, die die Re­tail-Bran­che bewegt.

Auf der anderen Seite wird nach immer ausgefeilteren Methoden gesucht, um im margenschwachen Marktumfeld die eigenen Kosten zu senken, seine Produkte zum bestmöglichen Preis zu verkaufen und so die Marge zu optimieren. Die üblichen Handlungsfelder sind dabei die Erschließung weiterer Einkaufspotentiale, die Optimierung der Logistikkette, aber vor allem die Verfeinerung der Methoden, welche Ware zu welchem Zeitpunkt an welchem Point-of-sale zu welchem Preis angeboten wird.

Die Margen sind nicht ausgeschöfpt. Daten und intelligente Systeme bieten neue Möglichkeiten

Im Bereich der intelligenten Da­ten-ge­trie­be­nen Steuerung liegen typischerweise immer noch die größten Potentiale, die richtige und ausgewogene Balance zu finden zwischen verschiedenen Faktoren, die sich gegenseitig beeinflussen. Vier Faktoren spielen dabei eine besonders bedeutende Rolle:

  • Die ausreichende Breite des Sortimentes, um die Kundenwünsche zu erfüllen, aber auch eine ausreichende Tiefe einzelner Artikel, um nicht regelmäßig in Aus­ver­kauft-Si­tu­a­tionen zu geraten.
  • Berücksichtigung regionaler Unterschiede und baulicher Besonderheiten sowie zeitlichen, äußeren Rahmenbedingungen bei der Sortimentierung und Allokation der Waren in die einzelnen Läden.
  • Die intelligente Steuerung der Nachversorgung von Artikel aus den Zentrallägern insbesondere beim Abverkauf.
  • Optimierung der Pri­cing-Stra­te­gie in Abhängigkeit des La­den-spe­zi­fi­schen Verkaufsverhaltens und der Restbestände.

Zu diesem Zweck können mit modernen Methoden der künstlichen Intelligenz und der Predictive Analytics Vorhersagen zum Verkaufsverhalten einzelner Artikel getroffen werden. Clustering-Methoden helfen dabei zu ausreichender statistischer Signifikanz.

Unsere Branchenerfahrung

Unsere Branchenerfahrung

 

 

Prozessoptimierung · IT-Strategie · Fach- und IT-Sollkonzeption · Prototypen-Entwicklung · Systemintagration

Wir verfügen über langjährige Projekterfahrung mit Kunden der Retail-Branche, sowohl im Bereich von international tätigen Modekonzernen mit eigenem Filialnetz, als auch im Lebensmitteleinzelhandel mit Filialen in ganz Europa. Die Themengebiete, in denen wir für diese Klienten tätig waren und sind, verteilen sich in etwa gleichmäßig auf Prozessberatung und IT-Management.

Auf dem Gebiet der Geschäftsprozessoptimierung unterstützen wir unsere Kunden bei ihrer Supply Chain, bei Leer­gut-Lo­gis­tik und Pfandsystemen, bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Planungsansätze für die Sortimentierung, bei der Allokation sowie bei der Nachschubplanung. In der IT reicht unser Erfahrungshintergrund von strategischen Themen wie IT-Ar­chi­tek­tur­pla­nung über Fach- und IT-Soll­kon­zep­tion bis hin zur Prototypenentwicklung und Systemintegration.

Unser Beratungsangebot in der Retail-Branche

 
 
icon-prozessoptimierung.svg

Prozessoptimierung

Sortimentsplanung

Die Sortimentsplanung im saisonalen Modegeschäft stellt eine besondere Herausforderung dar, da sie nicht nur im monatlichen Rhythmus, sondern auch für alle Sparten und Märkte gleichzeitig erfolgen muss. Im Rahmen der Budgetplanung soll eine aussagekräftige Kollektion erstellt werden, an der Planer aus allen Divisionen des Unternehmens mitgestalten.

Entscheidend sind dazu die richtigen Werkzeuge, damit der Planungsprozess reibungsarm und fristgerecht erledigt werden kann. Mit unserem Know-how in diesem Bereich entwerfen wir maßgeschneiderter Lösungen für diese anspruchsvolle Aufgabe.

Allokation
Nachschubplanung
Pricing
Leergutlogistik und Pfandsysteme
icon-projektmanagement.svg

IT-Management

IT-Architektur

Einer unserer speziellen Erfahrungsbereiche in der Retailbranche ist die Neuausrichtung von IT-Ar­chi­tek­tu­ren. Dabei evaluieren wir verschiedene Architekturszenarien mit ihrem Zusammenspiel zwischen ERP-Sys­te­men, unterlagerten Lo­gis­tik- und Lagerverwaltungssystemen, sowie allen zum Kunden gerichteten Anwendungen einschließlich E-Commerce. Nach Bewertung präsentieren wir unseren Klienten die möglichen Optionen mit all ihren Vor- und Nachteilen als Entscheidungsgrundlage. Anschließend entwickeln wir die konkrete Bebauungsplanung mit Roadmap und Kostenplanung.

Fach- und IT-Sollkonzeption
Prototypenentwicklung
SAP-NewTech-Integration

Ihre Ansprechpartner

Portrait Joachim Ludwig

Dr. Joachim Ludwig

Partner

|

Portrait Thomas Worbs

Thomas Worbs

Partner

|

© 2018 Basycon Unternehmensberatung GmbH. Alle Rechte vorbehalten.